Unsere Beratungsleistungen

Sie befinden sich in einer schwierigen Sitution und brauchen Hilfe? Dann stellt sich zuerst immer die Frage: “Was jetzt ?”. Dann rufen Sie uns einfach an. Wir beantworten alle Ihre Fragen zur Pflege, Pflegeversicherung und helfen auch bei der Antragstellung.

 

Beratung in der Häuslichkeit

Die Beratung in der Häuslichkeit dient zur Sicherung und Verbesserung der Versorgung von Pflegebedürftigen, die Pflegegeld beziehen. Hier müssen laut §37 Abs.3 SGB XI je nach Pflegestufe bis zu 4 x jährlich Beratungsbesuche erfolgen, damit das Pflegegeld nicht gestrichen wird.

Vermittlung und Beratung zu Hilfsmitteln

Mitunter sind zur Pflege auch unterschiedlichste Hilfsmittel notwendig, um Ihnen das Leben ein Stück weit angenehmer zu gestalten. In den meisten Fällen geht es hierbei um Rollstühle, Rollatoren, Badewannen- oder Treppenlifter oder Pflegebetten, aber auch bei weiteren medizinischen und pflegerischen Hilfsmitteln beraten und unterstützen wir Sie gern.

Beratung zur Verbesserung des Wohnumfelds

Um in den eigenen vier Wänden weiter leben zu können, ist oft ein Umbau der Hauses/der Wohnung erforderlich. Oft können zum Beispiel Menschen mit Bewegungseinschränkungen die Badewanne nicht mehr zu nutzen, so dass eine behindertengerechte Dusche eingebaut werden muss. Oder der Briefkasten muss auf Greifhöhe für Rollstuhlfahrer abgesenkt werden. Wir beraten Sie in all diesen Dingen – ob fest installierte Rampen, Beseiigung von Stolperfallen, Türverbreiterungen oder Treppenlift-Einbau…

Vermittlung von Serviceleistungen

Nicht immer ist die maximale Hilfe notwendig, manchmal fehlt es nur an “großen Kleinigkeiten”. Dies können Hilfsmittel sein, von der Wärmflasche bis zum Rollstuhl, oder auch “kleine” Leistungen mit großem Effekt, wie ein Besuch, das Vorlesen, der Einkaufsdienst oder ein Fahrdienst zum Arzt. Auch vermitteln wir Ihnen Serviceleistungen wie die “medizinische Fußpflege” und das “Essen auf Rädern”.